Lebensgestaltung und Aktivitäten

Ein großer Teil der untersuchten Hochaltrigen weist trotz hohen Alters ein nach wie vor hohes Maß an Aktivitäten auf. Viele hochaltrige Frauen und Männer verfügen über ein dichtes Netz an familiären wie außerfamiliären sozialen Kontakten, das sie vielfach aktiv pflegen. In zahlreichen Fällen besteht ein reges Interesse am kulturellen Leben (Oper-, Theater-, Konzertbesuche etc.). Auch Sport und Reisen spielen im hohen Alter eine Rolle. Manche der befragen Hochaltrigen betätigen sich auch ehrenamtlich in Vereinen und dergleichen.

Selbstverständlich hängt der Grad an Aktivität sehr stark vom körperlichen und gesundheitlichen Allgemeinzustand ab. Bei fortgeschrittenen funktionalen Einschränkungen reduziert sich die Lebensgestaltung unter Umständen auf einige wenige Aktivitäten innerhalb der eigenen vier Wände, insbesondere auf das Fernsehen.

Aktivitäten nach Gesundheitszustand

Aktivitäten nach Gesundheitszustand

Alte Menschen in ihren Aktivitäts- und Teilhabebedürfnissen anzusprechen ist als eine bedeutende Aufgabe von Gesellschaft, Kultur und Politik zu betrachten. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die Bedürfnisse ebenso wie die individuellen Möglichkeiten zur Aktivität im hohen Alter sehr unterschiedlich ausgeprägt sind. Eine wesentliche Form der sozialen Teilhabe bildet das Eingebundensein in Mehr-Generationen-Beziehungen, in denen man sich als Nehmender wie auch als Gebender erlebt. Auch im hohen Lebensalter nehmen sich Frauen und Männer im Hinblick auf die Möglichkeit zur Weitergabe von reflektierten Erfahrungen und Wissen vielfach als kompetent wahr. Sie äußern das Bedürfnis, in ihren reflektierten Erfahrungen und in ihrem Wissen ernst genommen zu werden, diese Erfahrungen und dieses Wissen der Gesellschaft zur Verfügung stellen zu können. Hier wären Begegnungsorte zu schaffen, in denen sich diese Bedürfnisse nach Aktivität und sozialer Teilhabe, je nach individuellen Interessen und Möglichkeiten, entfalten können (Bürgerzentren, Mehr-Generationen-Projekte etc.).

© Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen.