Gesund älter werden - Möglichkeiten und Grenzen von Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen

Symposium der ÖPIA in Kooperation mit der NÖGKK
20. September 2016, 9.30 bis 17.00 Uhr
 

Hotel Metropol
Schillerplatz 1, 3100 St. Pölten

 

Die Österreicherinnen und Österreicher leben immer länger – laut Statistik Austria liegt die Lebenserwartung bereits bei über 80 Jahren. Der größte Wunsch der älteren Generation: Möglichst lange gesund bleiben und ein selbstbestimmtes Leben führen. Dass dabei auch Gesundheitsförderung und Prävention und nicht nur die Behandlung von Erkrankungen und Gebrechen eine Rolle spielen, ist ein aktuelles Thema der Gesundheitspolitik.

Vor diesem Hintergrund veranstaltete die NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK)  gemeinsam mit der ÖPIA das Symposium „Gesund älter werden“. Was bedeutet „gesundes Altern“, mit welchen Maßnahmen und Rahmenbedingungen kann dies adäquat gefördert werden? Wie effizient und effektiv sind die verschiedenen Interventionen? Diese und ähnliche Fragen wurden im Symposium aufgegriffen und wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Erfahrungen rund um Gesundheitsförderung und Prävention für eine alternde Gesellschaft vorgestellt. Darüber hinaus wurde eine Plattform für den Austausch und die Diskussion mit Expertinnen und Experten sowie Praktikerinnen und Praktikern geboten.

 

Programmübersicht:
 

Key Note

Andreas Kruse: Zugang zur eigenen Gesundheit finden. Gesundheit und Prävention aus einer Lebenslaufperspektive

 

Plenum 1

Franz Kolland: Gesundheitskompetenz und Therapietreue im Alter - Folien

Irene Kloimüller: Gesundheitsförderung im Arbeitsleben - Große Potentiale oder überschätzte Ressource? - Folien

 

Plenum 2

Gerald Gatterer: Kognitiv verletzlich oder geistig fit ins hohe Alter: Möglichkeiten und Empfehlungen

Tatjana Fischer: Mobil, präsent und sozial inkludiert. Über Stolpersteine und Gelingensfaktoren - Folien

Michael Wild: NÖGKK-Praxisprojekt: "SturzMobil - Gesund und Sicher durch den Alltag" - Folien

 

Plenum 3

Thomas Czypionka: Was macht Sinn? Ökonomische Aspekte von Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung im Alter - Folien

Gottfried Haber: Finanzielle Vorsorge für das Alter - Möglichkeiten und Grenzen in unserer Zeit - Folien

Margit Somweber: Praxisprojekt: "FIDELIO - Gesundheit und Lebensfreude ab 50" - Folien

 

Programmübersicht und Abstracts downloaden