ÖPIA-Pressemeldungen und die ÖPIA in den Medien

ÖPIA in den Medien

2016

Pensionisten: Vom Parkbankerl auf das Kreuzfahrtschiff?
Das Bild älterer Menschen in der Gesellschaft hat sich deutlich geändert. Sie sind aktiver geworden, es gibt aber auch mehr Potenzial für soziale Tätigkeiten. Helmut Kramer über Chancen und Phänomene des Alterns.
Artikel, Die Presse von Gerhard Bitzan vom 13.2.2016 


2015
 

Die Epoche des Alterns
Die Welt wird älter, was besonders auf Industrieländer wie Österreich zutrifft. Das bringt mannigfaltige Herausforderungen und Chancen für die Arbeitswelt, den Gesundheitsbereich, die Sozialsysteme aber auch Technik und Wissenschaft mit sich.
APA-Dossier von Hermann Mörwald vom 29.10.2015

 Alter(n) als Chance erleben
Das Projekt Altern mit Zukunft im Mürztal hat das Älter-werden in der Region zum Thema.
Artikel, Woche-Ausgabe für Bruck-Mürzzuschlag vom 29./30. Juli 2015

„Die Hochaltrigen” gibt es nicht
Die kürzlich veröffentlichte Österreichische Interdisziplinäre Hochaltrigenstudie zeigt bemerkenswerte Ressourcen bei der Generation 80 plus auf – trotz altersbedingter gesundheitlicher Einschränkungen.
Artikel von Karin Martin, Medical Tribune 21 vom 20. Mai 2015

So geht es Österreichs „Alten“
Studie zur Bevölkerungsgruppe „80plus“ – eine sehr heterogene Gruppe.
Artikel, Vorarlberger Nachrichten, 16.05.2015

Die vielfältige Generation 80plus
Hochaltrigenstudie: Gängige gesellschaftliche Klischees werden widerlegt.
Artikel, Kurier, 11.05.2015

Drei von vier Alten sind zufrieden 
Kronen Zeitung, 08.05.2015

Ältere sind zufrieden mit ihrem Leben
Neue Studie zeigt, dass gängige Vorurteile über "80 plus” nicht immer zutreffen.
Artikel, Oberösterreichische Nachrichten, 07.05.2015

Alter ist nicht die Summe von Defiziten
Die 80- bis 85-jährigen Österreicher sind mit ihrem Leben recht zufrieden, vor allem dann, wenn sie ein gutes Sozialleben haben.
Artikel, Salzburger Nachrichten, 07.05.2015

Erste umfassende Studie: Leben im hohen Alter
Artikel, Gesundheit.gv.at, Öffentliches Gesundheitsportal Österreichs, 07.05.2015

Österreichische Interdisziplinäre Hochaltrigenstudie
Artikel, medonline.at, 07.05.2015

Auch mit 80 Jahren noch fit und selbstständig
Tiroler Tageszeitung, 07.05.2015

KOMPASS IN KÜRZE
Die Furche, 07.05.2015

Kurz notiert
Wiener Zeitung, 07.05.2015

Ernährung gut - Oft Hinweise auf kognitive Defizite 
Hochbetagte sind in Österreich eine sehr heterogene Gruppe 
Grafiken, APA-Basisdienst, 06.05.2015

Hochbetagte sind in Österreich eine sehr heterogene Gruppe
APA-NewsLine Medizin/Bevölkerung/Österreich, 06.05.2015

Altersstudie: Hochbetagte sind sehr heterogene Gruppe
Eine Studie präsentiert erstmals umfassende Erhebungen über Gesundheit, Lebensgestaltung und Betreuung in Altersgruppe 80 bis 85 Jahren. Knapp die Hälfte ist gebrechlich
Artikel, Der Standard, 06.05.2015 

Studie: Hochaltrige Menschen weitgehend zufrieden 
Bericht, Ö1 Mittagsjournal 12:00, 06.05.2015

Hochbetagte sind aktiv, aber oft geistig nicht fit
Das Klischee von den bloß pflegebedürftigen Menschen über 80 Jahren wird deutlich zurechtgerückt
Artikel, Die Presse, 06.05.2015

Hochbetagte leben zufrieden 
Erste umfassende Erhebung über Gesundheit, Lebensgestaltung und Betreuung von 80- bis 85-Jährigen
Artikel, Kurier, 06.05.2015

Generation 80 plus großteils zufrieden
Erstmals hat eine Studie die Lebenssituation hochaltriger Menschen zwischen 80 und 85 Jahren erfasst. Demnach leiden zwar mehr als 90 Prozent an chronischen Krankheiten, die meisten sind dennoch mit ihrem Leben zufrieden oder sehr zufrieden.
Artikel, ORF.at, 06.05.2015

Studie erfasst erstmals Lebenssituation betagter Menschen
Bericht, Ö1 Mittagsjournal 12:00 (12:00), 06.05.2015

Über-80-Jährige: Erstmals Studie über Lebensbedingungen
Interview mit Georg Ruppe, Zeit im Bild 1 (19:30), 06.05.2015

Warum die Jungen Strategien für die alternde Gesellschaft brauchen
"Ex-Wifo-Chef Helmut Kramer hat eine interdisziplinäre Plattform für Alternsfragen gegründet und erklärt, warum diese Thematik alle angeht"
Interview von Karin Bauer, 
derStandard.at, 30.01.2015

 

Pressemeldungen der ÖPIA 2014 - 2011 und ÖPIA in den Medien 2014 - 2010

 

 
© Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen
Letzte Aktualisierung: 2017-04-20